Eine Initiative europäischer Marken für ElektroHausgeräte

Winnenden, Januar 2024 – Kärcher erweitert seine Produktfamilie autonomer Putzgeräte um einen Wischroboter für Hartböden, der selbstständig nass wischen kann und gleichzeitig leichten Trockenschmutz mit aufnimmt. Der smarte RCF 3 lässt sich einfach per App steuern und meistert souverän unterschiedliche Bodenbeläge – von Fliesen und Stein über PVC und Laminat bis hin zu versiegeltem Parkett und Vinyl. Das Ergebnis: eine effiziente Reinigung und saubere Böden.

Sauber dank Kärcher Walzentechnologie
Der Wischroboter setzt auf die bewährte Walzentechnologie, die auch bei den Kärcher Hartbodenreinigern zum Einsatz kommt, und ein ausgeklügeltes Zwei-Tanksystem. Dabei wird die Walze kontinuierlich mit frischem Wasser aus dem Frischwassertank benässt, während das aufgenommene Schmutzwasser und der Trockenschmutz mithilfe einer Abstreifkante von der Walze entfernt und im separaten Schmutzwasserbehälter gesammelt werden. Durch dieses Prinzip reinigt sich die Mikrofaserwalze permanent selbst, was eine bestmögliche Reinigungsleistung selbst auf größeren Flächen ermöglicht.

Präzise Navigation durch integrierte Sensoren
Der RCF 3 scannt mithilfe der LiDAR-Navigationstechnologie Innenräume präzise ab und erstellt detaillierte Karten. Schwellen von bis zu 15 mm überwindet er mühelos. Absturzsensoren sorgen zudem dafür, dass der Roboter vor Stufen oder Treppen rechtzeitig stoppt und umkehrt. Darüber hinaus kann er Teppiche identifizieren und umfährt diese während der Reinigung, sodass keine Gefahr besteht, dass sie nass werden.

Intuitive Bedienung trifft auf Wartungsfreundlichkeit
Der Betrieb wird einfach über die Start-/Pause- und Home-Tasten am Gerät oder bequem per App gestartet und die LED-Anzeige am Gerät zeigt den aktuellen Betriebszustand an. Zum Aufladen navigiert der RCF 3 zurück zur mitgelieferten Ladestation. Ein leerer Frischwassertank oder ein voller Schmutzwassertank lösen optische und akustische Signale aus, der Roboter unterbricht seine Arbeit selbstständig und sendet eine Benachrichtigung an die App. Ist der Wischvorgang vollständig beendet, sorgt der herausnehmbare Schmutz- und Frischwassertank für einen minimalen Schmutzkontakt und eine hygienische Reinigung. Die Walze kann einfach entnommen und in der Waschmaschine bei 60 °C gereinigt werden.

Kärcher Home Robots App: Individuelle Reinigungspläne und personalisierte Einstellungen
Zusätzlichen Komfort bietet die Kärcher Home Robots App, in der mehrere Raumkarten unterschiedlicher Gebäudeebenen gespeichert werden können. Reinigungsparameter wie Wassermenge, Reinigungsintensität, Anzahl der Reinigungszyklen sowie Teppicherkennungsmodus lassen sich individuell festlegen. Zudem können Nutzer No-Go-Zonen und spezielle Bereiche für gezielte Reinigung definieren und einen automatischen Reinigungsplan erstellen. Ein weiteres Plus: Das Gerät kann über die App mit anderen Personen im Haushalt geteilt werden.

Nachhaltigkeit im Vordergrund
Wie alle Kärcher Produkte steht auch der RCF 3 für Langlebigkeit. Dafür sorgen ein robuster Motor und korrosionsfreie Materialien. Geräteteile wie Walzen und Akku lassen sich problemlos austauschen. Zudem setzt das Produkt auf umweltfreundliche Materialien wie bleifreien Stahl und Aluminium und verzichtet auf schädliche Chemikalien. Im Vergleich zur herkömmlichen manuellen Bodenreinigung verbraucht der RCF 3 weniger Wasser. Im Zeichen der Abfallvermeidung und Ressourcenschonung folgt der neue Wischroboter dem Prinzip „Design for Recycling“, was die überwiegende Rückgewinnung der Materialien für eine weitere Nutzung unterstützt.


Weitere Informationen finden Sie unter www.kaercher.com/de