Ulm, 19. März 2020 – Der Ulmer Gesundheitsspezialist Beurer bietet zusammen mit dem finnischen Start-Up-Unternehmen Cardiolyse die erste umfassende Lösung zur Erkennung von Herz-Kreislauf-Problemen an. Die Partnerschaft soll die Expansion der eHealth-Plattform und Herzsignal-Analysedienste von Cardiolyse auf den Weltmarkt sowie weitere Produktverbesserungen ermöglichen, um die patientenzentrierte Digitalisierung der Gesundheitsbranche zu unterstützen. Es handelt sich um eine Plattform zur prädiktiven Analyse von EKGs und HRVs für die Echtzeit-Fernüberwachung von Herzgesundheits- und Ermüdungsrisiken. Hierfür stellen EKG-Geräte von Beurer wichtige Vitalparameter bereit.

 

„Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die häufigste Todesursache und weltweit für jeden dritten Todesfall verantwortlich. Mehr als 50 Prozent aller Todesfälle bei Menschen mit Diabetes, deren Zahl in Europa leider immer weiter zunimmt, sind auf Komplikationen in Verbindung mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen. Wir wissen, dass die meisten Herzkomplikationen durch frühzeitige Erkennung verhindert werden könnten. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe an, innovative digitale Gesundheitslösungen wie Cardiolyse zu unterstützen“, so Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter von Beurer. „Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen im Gesundheitswesen hat großes Potenzial, um eine automatisierte datengesteuerte klinische Entscheidungsunterstützung für das Krankenhauspersonal zu ermöglichen, an der auch die weit verbreiteten Geräte von Beurer aktiv beteiligt sind“.

Die unternehmenseigenen, zum Patent angemeldeten Algorithmen für maschinelles Lernen verarbeiten alle EKG-Vitalparameter von Geräten aus dem Hause Beurer und sind CE-zertifiziert für die Erkennung von bis zu 20 Arten von Arrhythmien, Vorhofflimmern, ventrikulärer Hypertrophie und Myokardinfarkt. Das System ermittelt den persönlichen Referenzwert eines Patienten, indem es zentrale Herz- und Lebensstilparameter erfasst.

Diese werden dann auf einer von der individuellen Norm bis zur Pathologie reichenden Skala eingeordnet, um zuverlässige kardiologische Erkenntnisse zu liefern. Die Warnfunktion von Cardiolyse informiert den Patienten und dessen Hausarzt über ein erhöhtes Schlaganfall- oder Herzinfarktrisiko und ermöglicht so mittelfristig die Prävention kritischer Herzereignisse. Cardiolyse ist eine geräteunabhängige Cloud-Plattform und kann über eine universelle API (Application Programming Interface, Programmierschnittstelle) mit digitalen EKG-Geräten aller Art gekoppelt werden. Somit entfällt die komplizierte, zeitaufwändige Integration. Das System besteht aus maßgeschneiderten Web-Dashboards für Patienten und Ärzte sowie aus unabhängigen Android- und iOS-Anwendungen, die allen Benutzertypen gerecht werden.

„Für das globale Gesundheitswesen sind ganz offensichtlich dringend bahnbrechende Technologien vonnöten, die dessen digitale Transformation unterstützen und den neuen Herausforderungen sowohl von Gesundheitsdienstleistern als auch von den gesundheitsbewussten Patienten selbst gerecht werden“, so Anna Starynska, Mitbegründerin und CEO von Cardiolyse. „Unser Hauptziel in diesem Zusammenhang ist es, Ärzten und Kardiologen zeitnahe und datengestützte Erkenntnisse zu liefern, um den kostengünstigen patientenzentrierten Diagnoseansatz und genauere Self-Care-Lösungen für Patienten zu unterstützen. Dank des weitreichenden Vertriebsnetzes von Beurer und der Analyse-Plattform von Cardiolyse werden mehr Menschen in der Lage sein, kardiologische Risiken frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig entscheidende Anpassungen am Lebensstil vorzunehmen“.

Cardiolyse steht derzeit vor der Markteinführung. Die Cloud-Plattform ist voll funktionsfähig und die proprietären Algorithmen wurden im Rahmen mehrerer Forschungs- und Pilotprojekte validiert. Konkret war das Unternehmen ab 2016 an der Analyse von 500.000 EKG-Aufzeichnungen beteiligt, die vom Nuffield Department of Population Health der Universität Oxford und der China Kadoorie Biobank initiiert wurde.

Über Cardiolyse
Cardiolyse wurde 2016 gegründet und ist eine Cloud-Plattform für prädiktive kardiologische Analysen, die eine automatische Auswertung von Elektrokardiogrammen (EKG) zur Echtzeit-Fernüberwachung der Herzgesundheit ermöglicht und personalisierte datengestützte mittelfristige Prognosen zu gefährlichen Herzereignissen liefert. Die Lösung ist CE-zertifiziert für die automatische Erkennung von 19 Arten von Arrhythmien mithilfe eigener patentierter Algorithmen, die der Berechnung des universellen EKG-Scores und der Entwicklung des persönlichen Referenzwerts zugrunde liegen. Es handelt sich um eine geräteunabhängige B2B-Lösung mit einem Universal-SDK, das eine schnelle und nahtlose Integration mit einem digitalen EKG-Gerät mit beliebiger Elektrodenanzahl ermöglicht. Das Ökosystem für integriertes Management und Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen besteht aus dem Web-Dashboard und benutzerfreundlichen Android- und iOS-Anwendungen mit Schnittstellen für Arzt und Patient. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Helsinki, Finnland, mit Büros in London, Großbritannien, und Kiew, Ukraine.


Die Pressemitteilung als PDF und das Bildmaterial können Sie  hier  herunterladen.
www.beurer.de