Bereits zum sechsten Mal in Folge hat die Beratung Munich Strategy im Auftrag der WirtschaftsWoche die Innovationskraft von 3500 mittelständischen Unternehmen analysiert. Die Beurer GmbH wurde mit einem Innovationsscore von 224 Punkten auf Platz 3 gewählt. Dieser ergibt sich zu einem Drittel aus der Umsatz- und Gewinnentwicklung und zu zwei Drittel aus der Innovationskraft des Mittelständlers.

Um aus den insgesamt 3500 Unternehmen die 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen herauszufinden, wurden zudem Jahresabschlüsse und Präsentation ausgewertet und Geschäftsführer, Kunden und Konkurrenten befragt. Die Innovationskraft ergibt sich unter anderem aus der Anzahl und der Art der Neuheiten, die das Unternehmen auf den Markt bringt und daraus, wie hoch die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sind. Außerdem zählt dazu, für wie innovativ das Unternehmen vom Wettbewerb gehalten wird. Beurer lag mit nur drei Punkten im Innovationsscore hinter dem Erstplatzierten. Das gesamte Ranking veröffentlicht die WirtschaftsWoche in Ausgabe 44/2019.

„Wir freuen uns sehr über diese besondere Ehre, die uns Zuteil wird. Gerade in diesem Jahr haben wir mit unserem Meeresklimagerät maremed® eine ganz besondere Innovation vorgestellt”, sagt Kerstin Glanzer, Marketingleiterin bei Beurer. Das Meeresklimagerät maremed® aus dem Hause Beurer ist ein fünfstufiges System, das die Raumluft reinigt, mineralisiert, entkeimt, ionisiert und befeuchtet. Dafür wird ein Spezial-Meersalz verwendet, das exklusiv für Beurer hergestellt wurde und mehr als 65 Spurenelemente enthält. Die salzhaltige Luft befeuchtet die Atemwege und lindert asthmatische Beschwerden. Außerdem wird die Atemintensität verbessert und ein erholsamer Schlaf gefördert.

 


Die Pressemitteilung als PDF und das Bildmaterial können Sie  hier  herunterladen.
www.beurer.com