Bereits zum siebten Mal kürte die Munich Strategy Group (MSG) gemeinsam mit der Tageszeitung „Die Welt“ die „Top 100 Wachstums- und Ertragsstars“ des deutschen Mittelstands. Hierzu wurde die Umsatz- und EBIT-Entwicklung von 3.500 Unternehmen im Zeitraum 2011 – 2015 ausgewertet. Beurer konnte sich mit einer Umsatzwachstumsquote von über 11 % jährlich und überdurchschnittlichen Ertrags- und Eigenkapitalquoten aus dem Stand unter den Top 100 positionieren. Mit Platz 34 gehört der Ulmer Gesundheitsspezialist zu den besten 1 Prozent der 3.500 untersuchten Unternehmen.

Charakteristisch für die Top 100 waren der internationale Fokus und die Wettbewerbsfähigkeit in Sachen Digitalisierung. Das Wachstum wird durch innovative Produkte und die Erschließung neuer Märkte getrieben. Die Ergebnisse spiegeln sich auch in den Beurer Unternehmenskennzahlen wider. So wurde im Geschäftsjahr 2015/16 mit weltweit 900 Mitarbeitern ein Umsatz von 234 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Exportanteil betrug hierbei fast 67 %.

Marco Bühler, Geschäftsführer der Beurer GmbH

„Ein wichtiger Erfolgsfaktor sind die Mitarbeiter. Beurer hebt sich durch flache Strukturen, eine dynamische Firmenkultur und kurze Entscheidungswege ab. Dem Ranking zufolge zeichnen sich die Top 100 unter anderem durch eine rund 14 % höhere Personalproduktivität aus und sind dank einer hohen Eigenkapitalquote für wirtschaftlich schwache Zeiten deutlich besser gerüstet als der restliche Mittelstand“, sagt Marco Bühler, Geschäftsführer der Beurer GmbH.

Für die Studie wurden 3.500 Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 15 – 600 Mio. Euro quer durch alle Branchen und Regionen analysiert. Die Bewertungskriterien waren rein quantitativ (Umsatz und EBIT) und wurden über einen Auswertungszeitraum von fünf Jahren ermittelt. Dadurch wird sichergestellt, dass nur langfristig erfolgreiche Firmen ausgezeichnet werden.


Mehr Informationen: www.beurer.com